SV Höltinghausen II gewinnt Heimspiel gegen BW Ramsloh II – Spielbericht

Höltinghausen (ls) – Die Fußballer des SV Höltinghausen II sorgen weiterhin für Furore – am Freitagabend feierte der Aufsteiger den fünften Sieg im sechsten Spiel und zog damit vorerst punktgleich mit dem Führungsduo vom SV Thüle und SV Petersdorf. Gegen den SV BW Ramsloh II setzten sich die Elf von Zvonimir Ivankic mit 4:2 (3:1) durch.

Die Hausherren übernahmen von Beginn an das Kommando und schnürten die Gäste aus Ramsloh in der ersten halben Stunde phasenweise in deren Hälfe ein. Folgerichtig brachte Manuel Pawel den SVH in der 22. Minute in Führung – Roland Schuh hatte sich auf der linken Seite klasse durchgetankt und den in der Mitte lauernden Goalgetter bedient.

Anschließend ging’s „Schlag auf Schlag“. Nur 60 Sekunden nach dem 1:0 war Manuel Pawel über die linke Außenbahn durchgebrochen, und hatte Edin Kustura (23.) in der Mitte gefunden, der die Kugel zum 2:0 in die Maschen nagelte. Beim 3:0 – wiederum nur 120 Sekunden später – spielte Manuel Pawel aus dem Mittelfeld heraus gekonnt auf den lauernden Rene Tromp (25.), der dann alleine auf den Gästekeeper zulief und den Ball über den herauseilenden Jonas Thoben ins Tor lupfte.

Kurz vor der Pause schöpften die Gäste neuen Mut, nachdem Heinrich Frühauf (43.) der Anschlusstreffer zum 1:3 gelungen war. Dementsprechend verwandelt kamen die Ramsloher aus der Kabine, während Höltinghausen den Faden nun völlig verlor.

Als die Gäste schließlich nach einer Stunde durch Joshua Menke (60.) auf 2:3 verkürzten, stand die Partie „auf des Messers Schneide“. Ramsloh machte weiter Druck, während die Hausherren auf Konter setzten, die jedoch nicht wirklich gut zu Ende gespielt wurden.

Dennoch hatten die Hölker einige Möglichkeiten den Sack vorzeitig zuzumachen. Letztlich war es allerdings ein Strafstoß, der die Entscheidung bringen sollte. Nachdem Edin Kustura im gegnerischen Strafraum von BWR-Keeper Jonas Thoben festgehalten und damit am Torabschluss gehindert wurde, zeigte Schiedsrichter Dirk Stender auf den Punkt. Marc Stottmann (82.) eilte aus seinem Kasten heran, und verwandelte zum 4:2-Endstand.

Die Gäste zeigten sich indes mit der Entscheidung des Referees alles andere als einverstanden. So kassierte Bernd Plaggenborg (80.) wegen Schiedsrichters-Beleidigung die rote Karte und Dennis Tovma (80.) die Ampelkarte wegen Meckerns. In doppelter Überzahl hatten die Hausherren danach keinerlei Mühe den fünften Saisonsieg über die Zeit zu bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Höltinghausen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.